WasDuBist© - durch Schreiben blühst du auf

Durch Schreiben* blüht sowohl deine Persönlichkeit als auch deine Kreativität auf.

 

Schreiben schenkt dir einen Raum für dich allein, bringt Hinderliches an die Oberfläche, klärt deine Wünsche und Bedürfnisse, trägt dich durch schwierige Zeiten, zeigt dir deine nächsten Schritte auf, weist deinen inneren Kritiker in seine Schranken und zeigt dir, wer du wirklich bist.

 

* Ich beziehe mich hier auf eine bestimmte Form des Schreibens - das expressive, intuitive, emotionale oder automatische Schreiben bzw. die "morning pages" nach Julia Cameron.

Schreiben schenkt dir einen Raum für dich allein

Wenn du als Kreative arbeitest oder deinem Leben eine kreativere Ausrichtung geben möchtest, brauchst du einen Raum, an den du dich zurückziehen kannst. Dieser Raum muss nicht real existieren. Es ist eher ein innerer Ort, an dem du zu dir selbst findest. Durch den inneren Rückzug erhält deine Kreativität die Nahrung, die sie braucht. Die Selbstnähe, die dir das Schreiben ermöglicht, kann sich anfangs ungewohnt anfühlen, wird aber bald zu einer Quelle wertvoller kreativer Impulse und intuitiver Einsichten.

Schreiben bringt Hinderliches an die Oberfläche

Hinderliches, wie bestimmte Einstellungen, Glaubensätze oder Mechanismen, durch die du dich selbst sabotierst, kommen durch Schreiben an die Oberfläche. Es ist ein klärender Prozess, der von selbst abläuft, wenn du dich dem Schreibfluss anvertraust. Alles, was im Untergrund bleibt, nagt an dir und raubt dir Energie. Beim regelmäßigen Schreiben kannst du nicht anders, als dich den Themen zu stellen, die auf dem Papier auftauchen. Dabei kommt nur so viel an die Oberfläche, wie du im jeweiligen Moment vertragen kannst.

Schreiben klärt deine Wünsche und Bedürfnisse

Das Schreiben bringt deine verschütteten Träume zum Vorschein und zeigt dir deine echten Bedürfnisse. Durch regelmäßiges Schreiben lernst du verschiedene innere Stimmen in dir kennen und unterscheiden. Dadurch sondern sich deine echten Bedürfnisse von dem ab, was sich als auferlegte Erwartungen herausstellt. Du verfolgst dann authentische Ziele, die deinem authentischen Selbst entstammen. Nichts ist belebender als vergrabene Träume neu zu entdecken. 

Schreiben trägt dich durch schwierige Zeiten

Schreiben ist immer auch ein Ort des Trosts und der Ermutigung. In schwierigen Zeiten kann das Schreiben zum Rettungsanker werden. Du lernst dir selbst eine verlässliche und liebevolle Begleiterin zu sein. Wenn du auf dem Papier genug geklagt, gejammert, geschimpft und geflucht hast, wird sich immer Optimismus und Zuversicht einen Weg bahnen. Die Hauptsache ist, du bleibst im Schreibfluss. So findest du zu neuer Kraft und Motivation.

Schreiben zeigt dir deine nächsten Schritte auf

Wenn du ein Problem auf dem Papier hin- und herbewegst, werden sich zwangsläufig mögliche Lösungsansätze zeigen. Schreiben bringt dich immer ins Handeln. Anders als wenn du gedanklich um ein Problem kreist und dich dabei oft in ungesunden Gedankenkarussellen verlierst, schafft das Schreiben eine Struktur und stößt dich auf mögliche Lösungsschritte. Manchmal fühlt es sich fast so an, als würde dir die Lösung "von Geisterhand" geschenkt werden. Das liegt daran, dass das Schreiben dein intuitives Wissen freilegt.

Schreiben weist deinen inneren Kritiker in seine Schranken

Beim Schreiben wird sich auch dein innerer Kritiker zu Wort melden. Das ist gut so, denn dadurch lernst du ihn kennen und kannst ihn in seine Schranken weisen. Indem du schwarz auf weiß festhältst, was er dir einflüstert, bietest du ihm die Stirn und nimmst ihm seine Macht. Mit der Zeit wirst du ihm vielleicht eine imaginäre Witzfigur zuweisen. Immer wenn er dir wieder etwas schlecht reden will, hilft dir dieses innere Bild, ihn nicht so ernst zu nehmen.

Schreiben zeigt dir, wer du wirklich bist

Wenn du einige Zeit regelmäßig geschrieben hast und dich dadurch in deiner Persönlichkeit entwickelst und entfaltest, kann sich das einige Zeit lang "verrückt" anfühlen. Genau genommen ist das Gegenteil der Fall: Durch das Schreiben, lernst du mehr und mehr die zu sein, die du in Wirklichkeit bist. 

In einem späteren Artikel komme ich zu Tipps und konkreten Übungen für den Einstieg ins Schreiben. Siehe auch WasDuBist© / Schreiben

Wenn dir dieser Artikel gefällt, freue ich mich, wenn du ihn teilst. Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast, hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0