Leserinnen bei lovelybooks zu Mit dem Narbenherz

"Julia Jawhari hat uns hier wieder ein tiefgreifendes Werk geschenkt. Die Botschaft die sie uns vermittelt ist eindeutig, schnörkellos und ohne Umschweife erzählt. Wunderbar klar und direkt gelingt es der Autorin nicht nur vor zerstörerischer Liebe und dem Einfluss psychischer Gewalt zu warnen, sie zeigt zudem auf, dass es viel Zuspruch benötigt, um nach einem Schleudertrauma in einer solchen Spirale der Benutztheit und der Brutalität von Worten und Taten, auch ohne körperliche Gewalt, wieder zu sich selbst und vor allem zu dem zu finden was Liebe wirklich ausmacht."

"Mit dem Buch "Mit dem Narbenherz" von Julia Jawhari habe ich eine Nachtschicht eingelegt, denn ich konnte es, einmal angefangen, einfach nicht aus der Hand legen, bevor ich nicht die letzte Seite gelesen habe."

"Die Geschichte von Tess ist sehr realistisch und beängstigend. Im zweiten Teil der Geschichte wird erzählt, wie Tess sich mühsam ihr Leben zurückerobert. Es dauert eine Weile bis sie wieder einen Jungen an sich heranlässt und obwohl sie ein gutes Gefühl hat, zweifelt sie - mehr an sich als an ihm. Dieser Abschnitt macht Mut, er zeigt, dass es weitergehen kann, egal welche Erfahrungen man vorher gemacht hat."

"Jawharis Schreibstil unterscheidet sich von dem anderer Autoren, was ihr Buch andersartig und auch besonders macht."

"Ein sehr gelungenes Buch über etwas, was durchaus im echten Leben geschehen kann und viele Leben ruiniert. Hier wird psychische Gewalt anschaulich dargestellt und nicht wie so oft verharmlost. Tess Geschichte öffnet Augen und warnt auf eine spannende Weise."

 


Leserinnen bei lovelybooks zu Carlottas Auftrag

"Dieses Buch stellt in meinen Augen etwas ganz besonderes dar. Es vermittelt Werte und ermöglicht es Jugendlichen sich in den Turbulenzen des Gefühlschaos das oftmals in der Pubertät entsteht zurecht zu finden."

"Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es beschreibt sehr eindringlich die Probleme eines Teeniemädchen."

"A propos Zauber, ebenso wie Harry Potter ist auch dieses Buch ein All-Ager. Vom Teenie bis zum Greis kann man dieses Buch lesen und wundervoll finden. Es ist in meinen Augen kein "normales" Jugendbuch, sondern irgendwie anders."

"Sehr einfühlsam erzählt die Autorin von den Konflikten, mit denen ein junger Mensch während seiner Entwicklung zu kämpfen hat. In lockerem Stil und jugendgerechter Sprache führt sie ihre Leser durch Carlottas Alltag und benennt klar die drängenden Fragen, auf die Teenager in der Pubertät nach Antworten suchen."

"Das Buch hat mir sehr gut gefallen. In einer abwechslungsreichen Geschichte wird der jugendliche Leser mit Kernfragen des Lebens konfrontiert, ohne dass dies aufgesetzt wirkt."

"Mit Carlottas Auftrag hat die Autorin Julia Jawhari ein Jugendbuch geschrieben, welches mich vollkommen überrascht hat. Die Autorin hat es geschafft, beim Lesen eine besondere Stimmung zu erzeugen, und diese Stimmung geht nicht immer in die heitere Richtung, sondern ist auch oft sehr getrübt. Doch dies gehört zur Geschichte und es gibt einem am Ende angelangt das Gefühl, ein besonderes Jugendbuch gelesen zu haben."

"Es ist schön einen Roman zu lesen, der nicht mit einem übertriebenen Happy End endet, sondern mit dem echten Leben."