Fremde, die dich duzen. Auf den Zug springe ich nicht auf...

Fremde, die einen duzen ist total "in"
Fremde, die dich duzen?!

Fremde, die dich duzen

Ist ihnen auch schon aufgefallen, dass es gerade total "in" ist von fremden Menschen geduzt zu werden. Zum Beispiel habe ich heute früh in meiner Mailbox einen Newsletter vorgefunden (doch, den hatte ich auch abonniert!), in dem Tim mich freundlich duzt. Tim ist wahrscheinlich gerade mal 25 Jahre alt und seine Idee und Intention ist es, zwischen mir (Julia, einer potentiellen Kundin mit bald 44 Jahren) und ihm (dem jugendlichen Anbieter) eine gewisse Nähe herzustellen. Ich muss sagen, das funktioniert. Ich fühlte mich von Tim freundschaftlich angesprochen!

Bin ich tatsächlich so verzweifelt?

Also irgendwie ist es ja super nett, dass Tim mich so freundschaftlich duzt und gleichzeitig geht es mir auch irgendwie auf den Keks. Vielleicht nervt mich, dass die "Fremde-Menschen-duzen-Masche" funktioniert und ich ihr auf den Leim gehe. Bin ich tatsächlich so verzweifelt, dass ich mich von Tim freundschaftlich geduzt besser fühle? Wir kennen uns doch gar nicht! Und wenn wir uns kennen würden, wäre mir das "Sie" eventuell viel lieber, um eine wohltuende Distanz aufrecht zu erhalten. Und außerdem.... Halloooo, junger Mann, du bist zwar sicher ein total netter Kerl, aber ich bin eine gestandene Frau von 44 Jahren!

Soll ich auch alle duzen?

Da ich meine Leserinnen und Leser auch gerne eindringlich ansprechen möchte, war ich einige Zeit versucht vom klassischen "Sie" zum hipen "Du" überzuwechseln. Doch davon lasse ich nun doch die Finger, einfach weil ich nicht möchte, dass Sie sich von mir künstlich in eine Nähe und Verbundenheit gezerrt fühlen. Oder damit Sie sich nicht wie als 8-Jähriger bei Tante Erna fühlen. Ich bleibe beim "Sie". Fremde duzen - auf den Zug springe ich nicht auf...

Sagen Sie's mir!

Natürlich freue ich mich über jede Rückmeldung bzgl. des Duzthemas und Antworten auf die Frage: Wollen Sie von Fremden lieber geduzt oder gesiezt werden? Bitte als Kommentare hier im Anschluss. Herzlichen Dank, sehr geehrte Leserinnen und Leser!

P.S.

Das Foto soll zum Ausdruck bringen, dass ich über Tims und meine Beziehung sinniere.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0